Messe „Rehacare“ in Düsseldorf findet erstmals nach Corona wieder statt

Messe Rehacare

Foto: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann

13.09.2022 – Nach 2 Jahren Corona-Pause startet die Messe „Rehacare“ am Mittwoch, 14. September, in Düsseldorf. Auf der nach eigenen Angaben weltweit größten Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege präsentieren bis Samstag, 17. September, Unternehmen aus 38 Ländern ihre neuen Produkte und Services.

In den Messehallen 4 bis 7 zeigen die Aussteller ihre neuen Produkte. Das Angebot reiche von Kinderhilfsmitteln, Mobilitätshilfen aller Art, behindertengerecht umgerüsteten Fahrzeugen (Halle 6), über Tipps zu barrierefreiem Reisen (Halle 5), Exoskeletten (Halle 6) bis hin zu Rehabilitation, Prävention und Therapie durch Sport (Halle 7A).

Zudem stünden laut Veranstalter Selbsthilfegruppen und Verbände dem Publikum mit Rat und Tat zur Seite und informierten über aktuelle gesundheitspolitische Aspekte.

Neben der Fachmesse erwarte Besucherinnen und Besucher das Vortragsprogramm am „Treffpunkt Rehacare“ in Halle 6 (Stand E25).

Messe rückt Thema „Long-COVID“ in den Fokus

„Die Rehacare rückt das Thema Long-COVID als erste Fachmesse in den Fokus und bietet Betroffenen eine fachübergreifende Plattform für den Austausch mit Experten“, heißt es auf der Veranstaltungswebsite.

Die Vorträge und Podiumsdiskussionen würden u. a. von Verbänden, Berufsgenossenschaften, Integrationsämtern der Landschaftsverbände und Selbsthilfegruppen organisiert.

Besuchende haben zudem die Gelegenheit, sich über Neuheiten und Branchentrends wie faltbare Elektrorollstühle, E-Rollis für kleine Kinder und behindertengerechte Autos und weitere Produkte zu informieren. 

Diese innovative Reha-Technik soll Menschen mit Behinderung dabei unterstützen, ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu führen.

Nicht verpassen: Pflegekasse übernimmt Kosten für Online-Pflegekurs

Pflegende Angehörige haben einen gesetzlichen Anspruch auf einen kostenfreien Schulungskurs. Die Kosten für den zertifizierten Online-Pflegekurs von “Angehörige pflegen” werden von jeder Pflegekasse komplett übernommen.

Als besonderen Gast auf der Bühne des „Products & News@Rehacare“-Forums am Freitag, 16. September, um 13 Uhr, haben die Veranstalter Raúl Krauthausen angekündigt.

Der Aktivist für Inklusion und Barrierefreiheit engagiert sich seit über 20 Jahren für die Durchsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderung und erklärt in seinem Vortrag, warum seiner Meinung nach Begegnungen wichtiger sind als Aufklärung.

Tickets für die Fachmesse bekommen Interessierte online auf der Website und vor Ort. Die Tageskarte kostet online 8 €, vor Ort liegt der Preis bei 14 €.

Weitere Informationen zum Programm sowie Tickets finden Interessierte auf der Veranstaltungswebsite.

Über die Autorin

Kristina Stein ist Redakteurin im Bibliomed-Verlag.