Fast 5 Millionen Pflegebedürftige Ende 2021

Destatis: 5 Millionen Pflegebedürftige Ende 2021

GettyImages/FredFroese

 

22.12.2022 – Die Zahl der Pflegebedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes ist weiter gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mitteilte, waren 4,96 Mio. Menschen in Deutschland Ende 2021 pflegebedürftig. Im Dezember 2019 waren es noch 4,13 Mio.

Die Destatis-Experten führen die starke Zunahme (+20 %) von Menschen mit einem Pflegebedarf u. a. auf die Einführung des weiter gefassten Pflegebedürftigkeitsbegriffs zum 1. Januar 2017 zurück. Seitdem werden mehr Menschen als pflegebedürftig eingestuft als zuvor. Außerdem seien geschätzt 160.000 Personen mit Anspruch auf Leistungen nach dem Pflegegrad 1 bisher nicht erfasst worden, da bei Pflegegrad 1 ein abweichendes Leistungsrecht vorliege, insbesondere erhielten die Pflegebedürftigen kein Pflegegeld.

5 von 6 Pflegebedürftigen wurden zu Hause versorgt

Wie aus der Destatis-Meldung weiter hervorgeht, wurden etwa 84 % (4,17 Mio.) Pflegebedürftige im Dezember 2021 zu Hause betreut. Davon erhielten 2,55 Mio. Pflegebedürftige ausschließlich Pflegegeld und wurden überwiegend von Angehörigen gepflegt. Weitere 1,05 Millionen Pflegebedürftige lebten ebenfalls in Privathaushalten und wurden zusammen mit oder vollständig von ambulanten Pflege- und Betreuungsdiensten versorgt. Rund 16 % der Pflegebedürftigen (790.000) wurden in Pflegeheimen vollstationär betreut.

Im Vergleich zu Dezember 2019 sank die Zahl der in Heimen vollstationär versorgten Pflegebedürftigen um 3 %. Die Zahl von ambulanten Diensten betreuten Pflegebedürftigen stieg um 6,5 % (+64 000), die Zahl der überwiegend von Angehörigen versorgten Pflegebedürftigen um gut ein Fünftel (+437 000).

 

Nicht verpassen: Pflegekasse übernimmt Kosten für Online-Pflegekurs

Pflegende Angehörige haben einen gesetzlichen Anspruch auf einen kostenfreien Schulungskurs. Die Kosten für den zertifizierten Online-Pflegekurs von “Angehörige pflegen” werden von jeder Pflegekasse komplett übernommen.

Jeder Dritte war 85 Jahre und älter

Unter den erfassten Pflegebedürftigen war ein Drittel mindestens 85 Jahre alt, 79 % waren 65 Jahre und älter. Während bei den 70- bis 74-Jährigen rund 9 % pflegebedürftig waren, ermittelten die Statistiker für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote: In diesem Alter waren 82 % der Menschen pflegebedürftig.

Weitere Ergebnisse der zweijährlichen Erhebung finden Sie auf der Website des Statistischen Bundesamtes.

Über die Autorin

Britta Waldmann ist Redakteurin im Bibliomed-Verlag.