Beiträge

Lachender Mann in einem Rollstuhl macht ein Selfie

Urlaub mit Pflegebedürftigen – was beachten?

Lachender Mann in einem Rollstuhl macht ein Selfie im Urlaub

gettyimages / nullplus


Viele Menschen, die pflegebedürftig sind, wünschen sich ab und und zu einen Tapetenwechsel, möchten etwas Neues sehen, Kultur genießen oder schöne Landschaften. Pflegebedürftige müssen nicht auf Urlaub verzichten, brauchen aber spezielle Unterstützung, wenn sie unterwegs sind. Was Sie beachten sollten, wenn Sie gemeinsam mit Ihrem pflegebedürftigen Angehörigen verreisen möchten, lesen Sie in diesem Artikel.

Weiterlesen

Überforderung in der Pflege: Vermeiden, erkennen, bewältigen

Überforderung in der Pflege: Vermeiden, erkennen und bewältigen

 

Überforderung in der Pflege: Vermeiden, erkennen und bewältigen

© iStock.com | Katarzyna Bialasiewicz

Wer einen anderen pflegt und diesen verantwortlich und mit Herz versorgen möchte, muss auch sich selbst gut pflegen. Sonst wirkt sich das schnell negativ auf die gesamte Pflege- und Lebenssituation aus, kann sogar großen Schaden anrichten. Fühlen Sie sich wie im Hamsterrad? Haben Sie das Gefühl, dass das eigene Leben zu kurz kommt? Haben Sie sich die Pflegesituation vielleicht leichter oder einfach anders vorgestellt? Wir zeigen Ihnen, welche Anzeichen Ihnen eine Überforderung spiegeln, wie Sie handeln können und wer Ihnen bei Bedarf aus dieser Situation wieder heraushilft.

Weiterlesen

Die Verhinderungspflege – Wo greift sie und wie nutzt man sie?

Die Verhinderungspflege – Wo greift sie, wie nutzt man sie?

Die Verhinderungspflege – Wo greift sie und wie nutzt man sie?

© iStock.com | Highwaystarz-Photography

Jeder pflegende Angehörige ist einmal vorübergehend nicht in der Lage, die notwendige Pflege durchzuführen. Vielleicht gibt es beruflich ein eng getaktetes Projekt, das alle Ressourcen bindet, oder es gibt private oder gesundheitliche Gründe, die zu einem Engpass in der häuslichen Pflegesituation führen. Mit Hilfe der Verhinderungspflege wird es Ihnen gelingen, die Pflege Ihres Angehörigen für den betroffenen Zeitraum umzuorganisieren. Wir zeigen Ihnen, worauf es dabei ankommt.

Weiterlesen

Verhinderungspflege: Vorübergehende Vertretung für Angehörige

Verhinderungspflege: Vorübergehende Vertretung für Angehörige

 

Verhinderungspflege: Vorübergehende Vertretung für Angehörige

© iStock.com | Fred Froese

Auszeiten sind wichtig – auch für pflegende Angehörige. Die Pflegeversicherung zahlt deshalb Zuschüsse für eine Vertretung. Die Höhe hängt davon ab, ob eine Privatperson (Verwandte, Freunde) oder ein Profi (Pflegedienst) kommt. Insgesamt können Sie das Extrageld für die sogenannte Verhinderungspflege bis zu sechs Wochen pro Jahr erhalten.

Weiterlesen