Das Magazin für die Pflege zu Hause

Angehörigen-Entlastungsgesetz

Gesetz verabschiedet: Kinder Pflegebedürftiger werden finanziell entlastet

Kinder pflegebedürftiger Eltern werden erst ab einem Jahreseinkommen von 100.000 Euro zur Kasse gebeten. Das hat der Bundestag gestern Abend beschlossen.
Wenn das eigene Vermögen für die Pflege nicht ausreicht, springt die Sozialhilfe ein.

Sozialhilfe: Wann wird finanzielle Hilfe geleistet?

Wenn die Pflege mehr kostet, als man Geld zur Verfügung hat, springt die Sozialhilfe ein. Wir fragten die Leiterin des Sozialamts Kassel, Ute Pähns, ab wann finanzielle Hilfe geleistet wird und wie hoch das Vermögen sein darf, um unterstützt zu werden.

Emanzipation in der häuslichen Pflege: Frauen sind viel häufiger vertreten als Männer

Emanzipation in der häuslichen Pflege

Kommt es in einer Familie zum Pflegefall, übernehmen meist Frauen die pflegerische Verantwortung. Nicht selten müssen sie dafür den Beruf aufgeben und werden mit der Situation zu Hause alleingelassen. Wie kann Pflege innerhalb der Familie gerecht aufgeteilt werden? Das fragten wir die Leiterin des Projekts Familiale Pflege, Prof. Katharina Gröning.
Frage an die Juristin IGe-Leistungen: Individuelle Gesunheitsleistungen Augeninnendruckmessung

Frage an die Juristin: Individuelle Gesundheitsleistung

Sogenannte IGe-Leistungen, also individuelle Gesundheitsleistungen, stehen gerade auch bei Augenuntersuchungen hoch im Kurs. Aber was kosten diese eigentlich? Und müssen Sie die Empfehlung zu einer IGe-Leistung annehmen?

Medikationsplan: Alle Medikamente sicher im Blick

Je mehr Arzneimittel man nimmt, desto leichter ist es, den Überblick zu verlieren. Das kann gefährlich werden, besonders wenn man bestimmte Medikamente vergisst. Hilfreich ist hier ein Medikationsplan. Viele Patienten haben darauf einen gesetzlichen Anspruch.